Japan-Radtour / 09.06. / Space World – Für mich ein ganz besonderer Tag

Alles war geregelt, nun hing es nur noch vom Wetter ab. Die Vorhersage war, dass es bedeckt sein soll aber trocken, schauen wir mal. Seit Jahrzehnten verlasse ich mich schon nicht mehr auf den Wetterbericht. Wenn ich das zu meinen Dachdeckerzeiten immer gemacht hätte dann wäre unsere Versicherung wohl im Dreieck gesprungen. Und beim Motorrad fahren hätte ich wohl immer die falsche Kleidung dabei gehabt. Na egal, er stimmt meistens nicht.

In dem Fall stimmte er fast bis auf ein paar Tropfen, die will ich jetzt niemanden in Rechnung stellen, war es super. Durch das nicht so ideale Wetter und der Tatsache, dass ich mitten in der Woche in den Park gegangen bin war ich ¨fast alleine¨ hier.

Herrlich nirgends anstehen und ewig warten. SUPER

Ich hatte mit Annett einen Tag zuvor besprochen, dass ich die ¨schlimmen¨ Sachen nicht mache. Keiner Weiß wie ich reagiere mit Doppelbildern die sich dann noch überschlagen und in Spiralen drehen. Ich versprach es.

Aber trotzdem hatte ich meinen Spaß, es gibt auch viele Sachen die man machen kann ohne besonderen ¨Mut¨ und die habe ich gemacht. Ich bin wagemutig durchs reißende Wasser gefahren und habe mich auf eine Achterbahn gewagt wo sich sonst nur die mutigsten Kinder und Frauen drauf wagen. 4D Kino war auch – fast nen Reinfall. 3D geht mit meinen Augen nicht, zum Glück, Annett würde gerne solch einen Fernseher haben. Tja, geht nicht.  Die Effekte der 4 sind natürlich super, es bewegt sich was, Wind ist zu spüren oder du bekommst auch mal ein paar Wasserspritzer ab. Wenn man nun noch etwas auf sich zukommen sieht, wäre es perfekt. Bei mir geht das nicht.   Probiert es mal, ich denke mit normaler Sicht ist es ein Erlebnis.

Das beste war aber, die Geisterbahn. Ich stellte mich an und dachte so bei mir, dass es das mit Wagen und zu Fuß gibt, es war von draußen nicht zu erkennen was es ist. Mein Japanisch ist echt schlecht. Als ich dann endlich durch die Tür ging gab es kein zurück mehr, ich stand auf der Brücke des Raumschiffs aus dem Film Alien. Ich musste durch das ganze Raumschiff LAUFEN. Scheiße!!! Na zum Glück gibt es Wände an denen man sich festhalten kann. Hahaha. Ich habe die Alien Attacke Überlebt – Ein Held ist geboren. 

Alles in allem habe ich mich vier Stunden im Park aufgehalten und hatte voll meinen Spaß!! Kann man in meinen Videos gut sehen und noch mehr gibt es in dem Film über die Japan-Radtour.

Aber warum war das für mich nun ein ganz besonderer Tag??

Wisst ihr noch wie ihr zum ersten Mal auf den anderen Spielplatz, eine Ecke weiter gegangen seid. Ein paar Kinder kanntet ihr schon weil sie mit ihren Eltern schon mal bei euch auf dem Spielplatz waren oder in eurer Vorschule. Aber die Klettergerüste von denen sie sprachen und der tolle Baum auf den man so gut klettern kann, das kanntet ihr nicht.

Man nimmt allen seinen Mut zusammen und geht über die kleine Straße wo nie viel Verkehr ist weil sie in einer Wendeschleife endet und schaut noch mal ob nicht jemand sieht, dass man gerade stiften geht. Man bekommt ja immer gesagt man soll auf dem eigenen Hof bleiben. Och, wie langweilig wenn keine anderen Kinder da sind. Also schnell rüber und um dir Ecke.

Da war er; der Spielplatz von dem man schon so viel gehört hat, mit dem tollen Klettergerüst und dem tollen Baum. Spitze – was kostet die Welt???

Also das besondere an dem Tag war, dass ich zum ersten Mal auf ein kleines Abenteuer ohne mein Rad ging. Ich lies es stehen, aber glaubt mir ich habe bis ich aus dem Hotel raus war überlegt.

Ab durch die Einkaufspassage zum Bahnhof. Jetzt bist du im öffentlichen Bereich, da ist immer alles gut gekennzeichnet. Ich würde fast behaupten in Japan noch besser als bei uns. Schaut euch mal das eine Bild mit den Stufen an, sie sind gekennzeichnet. Man kann gut sehen wo die erste und die letzte ist. Bei uns sind genau diese markiert. Damit Menschen wie ich es leichter haben voran zu kommen. Ja wir behinderten Menschen arbeiten mit vielen Tricks die euch gar nicht auffallen. Wir sind unter euch und ihr merkt es nicht einmal. Ist euch jetzt unheimlich?? Hahahah.

Im Park war es dann relativ einfach, da ist eigentlich auch weitestgehend alles ok. Im Kino war es etwas schwierig wegen der Lichtverhältnisse und natürlich die Nummer mit der Geisterbahn. Ich habe alles ganz alleine geschafft und fühle mich wie ein kleiner Entdecker zu Fuß – WAS KOSTET DIE WELT?? Ich bin dabei!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.

Partner und Freunde