26. & 27. April 2017 / Kolberg und Gdynia / Immer weiter nach Osten

Es war, glaube ich, im Sommer 2012, Annett und ich waren an der polnischen Ostsee und haben natürlich die Räder dabei gehabt. 
Die Orte hier an der Küste sind meistens sehr schön, auf jeden Fall finde ich die Strände schöner als bei uns. Viele Steilküsten und oft eine Art Mangrovenwälder im Hinterland. 

Weiterlesen … 26. & 27. April 2017 / Kolberg und Gdynia / Immer weiter nach Osten

24. & 25. April 2017 / Stettin und Wollin/ Ein schwerer Einstieg...

Boooh, was für eine Nacht, als ich die Augen wieder einmal öffnete war es schon Zeit zum aufstehen. Ich war noch müde, wir hatten ja andem Tag des Starts noch gut 60 km bei Wind und Regen zurück gelegt, und trutzdem war ich froh aufstehen zu können, mich zu bewegen, das Blut in meinem Körper zirkulieren lassen zu können. Es war in dieser Nacht lausig kalt...

Weiterlesen … 24. & 25. April 2017 / Stettin und Wollin/ Ein schwerer Einstieg...

23. April 2017 / Berlin / Was für ein Tag

Als ich heute Morgen aufgestanden bin hatte ich erwartet, dass irgendwann eine Art Aufregung einsetzt, nichts. 
Annett nervt es mach mal wenn ich nicht aufgeregt bin wenn etwas Aussergewönliches ansteht. Sie sagt immer ich hätte die Arschruhe weg.

Weiterlesen … 23. April 2017 / Berlin / Was für ein Tag

22. April 2017 / Berlin / Es sollte alles für den Start perfekt sein...

Morgen geht es endlich los - On the Road Again.

Fünf Jahre habe ich auf diese Tag hingearbeitet - endlich....

Die letzten Tage waren echt stressig, mein Zeitplan war so schon eng aber mit jedem Tag wurde er enger. Ich werde die letzten Tage von einer Stelle zur anderen gereicht.

Weiterlesen … 22. April 2017 / Berlin / Es sollte alles für den Start perfekt sein...

04. Oktober / DID Tour 2016 / Ungarn / Drum Bun – Gute Reise

Eine gute Reise ist mir fast immer beschärt, die meisten großen Straßen auf denen ich so fahre sind Europastraßen. Sie werden in sämtlichen Ländern von der EU unterstützt. Ne tolle Sache, die Fahrbahnen sind gut, oft genug mit Seitenstreifen für mich und der Verkehr ist meist fließend. Darum unterstützt man das bestimmt auch, Autos bzw. LKW sollen rollen.

Die Leute auf den Dörfern hier finden das bestimmt nicht ganz so gut. Die Autos brummen hier oft mit 100 Sachen durch. Es gibt meistens zwei Überwege, diese werden irgendwie nur in Deutschland wahrgenommen.

Weiterlesen … 04. Oktober / DID Tour 2016 / Ungarn / Drum Bun – Gute Reise

03. Oktober / DID Tour 2016 / Ungarn / Entweder ich bin zu blöd oder die Verkehrspolitik hier ist Scheiße

Das Navi zeigt mir 140 Kilometer bis zum nächsten Punkt den ich erreichen will, das Land ist flach, ich habe Rückenwind, es ist bedeckt, soll nur ein wenig regnen. Ideal für ein paar Kilometer Richtung Osten.

Doch bevor es los geht muss ich mich noch verabschieden. Ein herzlichen “Auf wiedersehen”, noch eine kurze Umarmung und schon sitze ich im Sattel, im Sattel Richtung Rumänien. Halt, halt, halt an Svente. Du wolltest noch Norbert besuchen. Stimmt – fast vergessen.

Weiterlesen … 03. Oktober / DID Tour 2016 / Ungarn / Entweder ich bin zu blöd oder die Verkehrspolitik hier ist Scheiße

02. Oktober / DID Tour 2016 / Ungarn / Mal wieder Budapest??

Es ist jetzt ein paar Wochen her, da saß ich mal wieder mit meinem Freund Steffen in der Shisha-Bar. Wir redeten über seinen geplanten Urlaub und dass es wohl ein paar Tage nach Budapest gehen wird. Wir tauschten uns aus, wie es früher so war als es noch den Eisernen Vorhang gab. Ungarn war damals sehr westlich, der DDR-Bürger liebte es hier hin zu reisen. Man steckte sich jeden Pfennig, der D-Mark die man besaß, ein, denn mit Westgeld warst du ein gemachter Mann.

Weiterlesen … 02. Oktober / DID Tour 2016 / Ungarn / Mal wieder Budapest??

01. Oktober / DID Tour 2016 / Slowakei & Ungarn / Fast wie nach Hause kommen…

Snickers – wenn es mal wieder etwas länger dauert – die könnten ruhig Sponsor der Tour für den DID werden, ich verputze die Dinger gerade wie ohne Gehirn, es gibt meine Hauptnahrung nicht, die runden Kekse mit der Schokolade drin.

Etwas länger dauert es weil der Wind mich begleitet. Schön ist immer wenn man ihn nicht hört, dann ist er nicht da oder hinter einem. Wenn er zu hören ist, bläst er in deine Ohren und das geht nur von vorne. Wäre auch zu schön gewesen, wenn zu dem flachen Land auch noch Rückenwind gekommen wäre. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Weiterlesen … 01. Oktober / DID Tour 2016 / Slowakei & Ungarn / Fast wie nach Hause kommen…

30. September / DID Tour 2016 / Slowakei / Ab in die kleinen Karpaten

Ich erinnere mich als wäre es gestern gewesen. Auf meiner Tour 2013, von Helsinki nach Mera, musste ich durch die Karpaten. Ich erinnere mich auch noch, dass ich an einer Stelle durch bin die etwa 850 m hoch war, das ging eigentlich, aber es waren echt fette Steigungen in dem Auf und Ab drin. Als ich gestern schaute was mich noch so erwartet am nächsten Tag, bin ich fast vom Glauben abgefallen: Meine Reise sollte mich durch die kleinen Karpaten führen – SCHEISSE, ich hatte gleich schlechte Laune, mir fielen die Bilder von 2013 sofort wieder ein. Hm, Mann.

Weiterlesen … 30. September / DID Tour 2016 / Slowakei / Ab in die kleinen Karpaten

29. September / DID Tour 2016 / Tschechien & Slowakei / Mal wieder da

Das Navi hat mich auf entlegenen Pfaden aus Brünn raus gebracht, schon cool so ohne Autoverkehr, das sollte sich im Laufe des Tages ändern.
Die Straßen in Tschechien sind ganz gut, es gibt Länder die sind viel schlimmer und nur wenige die besser sind. Mit Radwegen ist es etwas schlechter bestellt, sie sind eigentlich nicht vorhanden. Man sieht zwar immer Schilder für Routen mit dem Rad aber die führen dann über kleine Wege oder ruhige Straßen. Einen Radweg an einer Schnellstraße habe ich gefunden

Weiterlesen … 29. September / DID Tour 2016 / Tschechien & Slowakei / Mal wieder da

Seite 1 von 26

 

Mein Blog entstand aus der Idee heraus, mit meiner durch plötzliche Krankheit gemachten Erfahrung an die Weltöffentlichkeit zu gehen. Viele Freunde und Bekannte waren der Meinung, dass ich mit meiner Geschichte vielen zeigen kann, dass es sich lohnt weiter zu machen, niemals aufzugeben.

Ihr findet hier:

2014

  • Von Italien nach Rumänien
  • Nordsee Radweg mit Annett
  • Route 66
  • Unsere Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn

2015

  • Japan-Radtour
  • Radtour mit Annett durch Schweden und Dänemark
  • Inklusion Braucht Aktion 2015 
  • DID Charity Tour 2015

Ältere Beiträge findet ihr hier

Partner und Freunde